Arbeiten bei iteratec? Wie sieht das aus?


17.06.2016 von

https://www.iteratec.de/fileadmin/Bilder/News/iteratec_logo.png https://www.iteratec.de/fileadmin/Bilder/News/iteratec_logo.png iteratec GmbH

„A Great Place to work“ heißt es tatsächlich für mich, seit ich bei iteratec als Werkstudentin arbeite. Mein Name ist Phuong Mai Mai und ich studiere derzeit im 4. Bachelorsemester Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität München. Seit Anfang März unterstütze ich das iteraplan-Team in der Softwareentwicklung.

Was mache ich konkret?

Zurzeit bauen wir den Client von iteraplan aus, um ihn interaktiver zu gestalten – daher auch der Name „interaktiver Client“. Für Interessierte: iteraplan ist eine Webanwendung für EAM, die nun größtenteils in JavaScript weiterentwickelt wird. Zu Beginn schwirrten einige Fragen in meinem Kopf: „Was ist EAM genau?“, „Wie programmiere ich effizient in JavaScript?“ Für mich hieß das: neue Themen, neue Gebiete. Obwohl die Einarbeitung in die Entwicklung seine Zeit benötigte, konnte ich mich dank des Teams relativ schnell und gut zurechtfinden. Was mir jedoch am meisten gefällt, ist der Einblick in die reale Softwareentwicklung. Ich hörte so oft von Scrum, Kanban und vieles mehr, doch vorstellen konnte ich es mir kaum. Wie wird Agilität in der Realität umgesetzt? Wie funktioniert ein Team bestehend aus vielen kleinen Teams, die bestimmte Aufgaben in einer bestimmten Zeit erledigen? Es ist total spannend zu sehen, wie die agile Zusammenarbeit wirklich funktioniert. Dass sie funktioniert.

Wie strukturiere ich Studium und Arbeit?

Zu Beginn des Studiums kam ein Nebenjob vorerst nicht in Frage, da ich dachte, dass eine Arbeit neben dem Studium viel zu viel Stress bereiten wird. Doch die 1,5 Tage, die ich hier verbringe sind ein guter Ausgleich zur Uni und bringen viel Abwechslung mit sich. Meine Arbeitszeiten sind sehr flexibel und ich habe das Gefühl wirklich etwas mitzunehmen. Von Tag zu Tag lerne ich mehr - meiner Meinung nach wird das Studium durch die praktische Erfahrung ziemlich gut ergänzt.

Mein Fazit:

Wer hinsichtlich des Studienjobs noch unschlüssig ist, dem empfehle ich eine Werkstudentenstelle sehr. Man ist nicht die gesamte Woche Vollzeit da, sondern kann das beliebig neben dem Studium variieren. Durch die Arbeit bei iteratec konnte ich endlich Theorie in Praxis umsetzen. Ich bin ich sehr gespannt, wie weit der interaktive Client von iteraplan in Zukunft ausgebaut wird. Ich hoffe auf weitere spannende Momente bei iteratec!

Diesen Artikel bewerten
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen (0 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
0